Lecker auf Japanisch

Umai-Logo

Website

Website

Rezeptbuch

Rezeptbuch

Event „Sound Of Sake“

Jahr

2013

Branche

Food

Medien

Print, Website, Facebook

Markt

Deutschland

Einfach lecker – eine Kampagne mit Genuss

In Japan bringt man seine Freude über ein besonders leckeres Essen mit einem Wort zum Ausdruck: „Umai“. Wenn es nach dem Ministerium für Agrikultur, Forst- und Fischereiwesen von Japan geht, so soll das auch hierzulande bald in aller Munde sein. Zusammen mit japanischen Spezialitäten und Leckereien. Denn die Vielfalt und Besonderheiten japanischer Kochkunst will auch in deutsche Küchen Einzug halten. Als deutsche Agentur mit japanischen Wurzeln und einem großen Faible für japanisches Essen waren wir geradezu prädestiniert dafür diese Botschaft möglichst lecker zu präsentieren.

Mehr als einfach nur Sushi

Das Ministerium für Agrikultur, Forst- und Fischereiwesen von Japan möchte japanische Essenskultur in Europa – und vor allem in Deutschland – vermitteln. Ziel ist es, den Menschen aufzuzeigen, dass die japanische Küche weit mehr zu bieten hat, als das allseits beliebte Sushi.

Einfach lecker

Immer wenn wir über japanisches Essen sprachen fiel ein Wort: „Lecker“. Und so soll es ja auch sein. Essen soll ein Genuss sein. Etwas, das man gerne zubereitet. Etwas, das man gerne ansieht. Etwas, das man gerne isst. Vor allem aber will Essen auch begeistern und Menschen zusammenbringen. Vom deutschen „Lecker“ zum japanischen „Umai“ war es da nur ein kleiner Schritt. Aber eine große Botschaft, denn mit „Umai. Lecker auf Japanisch“ wollten wir dem hiesigen Publikum nicht nur japanisches Essen, sondern auch ein wenig japanische Kultur nahebringen.

Zubereitung nach ganz eigenem Rezept

Die Idee setzen wir als große Imagekampagne um. Basierend auf der Kernbotschaft „Umai. Lecker auf Japanisch.“ entwickelten wir unter anderem ein eigenes Label, das fortan in allen Kommunikationen des Ministeriums zu finden war, kreierten eine spezielle dynamische Website, richteten spezielle Kochevents aus, schrieben und publizierten ein Umai-Rezeptbuch mit ganz eigenen Fusion-Rezepten, entwickelten Produktdisplays und – mitunter am aufmerksamkeitsstärksten – gewannen einen deutschen Sterne-Koch als starken und prominenten Botschafter für „Umai. Lecker auf Japanisch“. Wir finden ja bis heute, das war einfach „lecker“!